Archivbilder: Hof Fleckenbühl

Kutschengespann vor dem Gutshaus Fleckenbühl
Aufnahme 1905
Bildinhaber: Bock Friedrich
Bild Nr. 21-027-08
Milchwagen auf Hof Fleckenbühl
Aufnahme 1905
Bildinhaber: Bock Friedrich
Bild Nr. 21-028-08
Gespanne auf Hof Fleckenbühl
Aufnahme 1905
Bildinhaber: Bock Friedrich
Bild Nr. 21-029-08
Gutshof Fleckenbühl, zweigeschossiger runder Wehrturm (erbaut (um 1500) an der Westecke des Hofes (Bildarchiv Foto Marburg),
Aufnahme 1920
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: 8.229
Bild Nr. 01-369-08
Gutshof Fleckenbühl, zweigeschossiger runder Wehrturm (erbaut um 1500) an der Westseite des Hofes (Bildarchiv Foto Marburg),
Aufnahme 1920
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: 8.228
Bild Nr. 01-370-08
Gutshof Fleckenbühl, zweigeschossiger runder Wehrturm (erbaut um 1500), an der Westseite des Hofes (Bildarchiv Foto Marburg),
Aufnahme 1920
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: 8.230
Bild Nr. 01-394-08
Stadtgut Fleckenbühl (von Westen)
Aufnahme 1960
Bildinhaberin: Kraatz Anna
Bild Nr. 19-001-08
Fleckenbühl, von NW
Aufnahme 1999
Bildinhaber: Wagener Hermann
Bild Nr. 09-037-08
Hof Fleckenbühl, Ansicht von Süden
Aufnahme 1999
Bildinhaber: Suchthilfe Hof Fleckenbühl
Bild Nr. 50-002-08
Hof Fleckenbühl, Ansicht von Südwesten
Aufnahme 1999
Bildinhaber: Suchthilfe Hof Fleckenbühl
Bild Nr. 50-003-08
Fleckenbühl von Südosten
Aufnahme 2000
Bildinhaber: Suchthilfe Hof Fleckenbühl
Bild Nr. 50-005-08
Hof Fleckenbühl, Anlage (Grundriß) des ehemaligen Schlossbezirks. Links unten das Wappen von Hatzfeld (Ehefrau des Philipp von Scholley). Um 1621/22 gezeichnet und ausgemalt auf Pergament von Wilhelm Dillich (+1655). (Bildarchiv Foto Marburg)
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: Z 28.209
Bild Nr. 01-375-08
Hof Fleckenbühl, Plan des Schlossbezirks mit seiner näheren Umgebung (Karte); um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655) im Auftrag des Philipp von Scholley angefertigt (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LR 623/58
Bild Nr. 01-376-08
Hof Fleckenbühl (links und unten rechts) und Reddehausen (oben rechts);
rechts unten: Plan der Hofanlage,
links: Ausschnitt der Karte mit Einzeichnung von Fleckenbühl;
links oben: Kartusche mit Ansicht des Schlosses Fleckenbühl von Westen (mit Inschrifttafel darüber);
rechts oben: Karte mit Lageplan von Reddehausen mit Inschriftkartusche darüber;
gezeichnet und ausgemalt von Wilhelm Dillich (+1655) auf Pergament, 55 x 65 cm, im Auftrag des Philipp von von Scholley, sein Wappen oben Mitte, das seiner Frau (geb. von Hatzfeld) unten Mitte; gezeichnet um 1621/22, (Bildarchiv Foto Marburg)
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: Z 28.208
Bild Nr. 01-377-08
Hof Fleckenbühl; Ansicht des Schlossbezirks von Westen in Kartusche, darüber Inschrifttafel: Der Abriß Des Hauses und becircks Fleckenbühel”. Gezeichnet um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655), (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: Z 28.210
Bild Nr. 01-378-08
Hof Fleckenbühl, Ansicht des Schlosses von Westen, in Kartusche mit Inschrift darüber, von einer Landkarte, gezeichnet um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655) (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LR 623/66
Bild Nr. 01-397-08
Hof Fleckenbühl, Inschriftfeld über der Ansicht des Schlosses, gezeichnet um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655) (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LR 623/64
Bild Nr. 01-398-08
Hof Fleckenbühl, Karte, oben Mitte: Wappen des Philipp von Scholley, des Auftraggebers der Karte, gezeichnet um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655) (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LR 623/62
Bild Nr. 01-399-08
Hof Fleckenbühl, Karte des Bezirksausschnitts: Wappen von Hatzfeld (Ehefrau des Philipp von Scholley), gezeichnet um 1621/22 von Wilhelm Dillich (+1655) (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LR 623/60
Bild Nr. 01-400-08
Eingang zum Gutshof Fleckenbühl, Landarbeiterhaus (rechts) 1958 abgerissen, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/9
Bild Nr. 01-365-08
Gutshof Fleckenbühl, Wirtschaftsgebäude, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/5
Bild Nr. 01-366-08
Gutshof Fleckenbühl, Wirtschaftsgebäude von 1618, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/4
Bild Nr. 01-367-08
Gutshof Fleckenbühl, Einfahrtstor zum Wirtschaftsgebäude von 1618, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/8
Bild Nr. 01-368-08
Gutshof Fleckenbühl, Wirtschaftsgebäude innen, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/6
Bild Nr. 01-371-08
 
Gutshof Fleckenbühl, Wirtschaftsgebäude, Rückansicht, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/3
Bild Nr. 01-372-08
Gutshof Fleckenbühl, Speichergebäude innen, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/7
Bild Nr. 01-373-08
Gutshof Fleckenbühl, zweigeschossiger runder Wehrturm (erbaut um 1500), an der Westseite des Hofes, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/1
Bild Nr. 01-395-08
Gutshof Fleckenbühl, zweigeschossiger runder Wehrturm (erbaut um 1500), an der Westseite des Hofes, Aufnahme 1938/39 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: LA 445/2
Bild Nr. 01-396-08
Mühle und Hof Fleckenbühl, Ansicht von Osten
Aufnahme 1940
Bildinhaber: Dietz Heinrich
Bild Nr. 47-004-08
Fleckenbühler Mühle
Aufnahme 1975
Bildinhaber: Dietz Heinrich
Bild Nr. 47-005-08
Hof und Mühle Fleckenbühl, Ansicht von Südosten
Aufnahme 1999
Bildinhaber: Suchthilfe Hof Fleckenbühl
Bild Nr. 50-001-08
Steinkreuz auf dem “Eichholz”, Gedenkstein für den 1562 ermordeten Hartmann von Fleckenbühl, Aufnahme vor 1920 (Bildarchiv Foto Marburg),
Bildinhaber: Müller Karl
Quelle: 19.068
Bild Nr. 01-374-08
Steinkreuz am “Eichholz”, Gedenkstein für den ermordeten Hartmann von Fleckenbühl (+ 1562). Die Inschrift auf dem Steinkreuz lautet(e): “ANNO 1562 IM MONAT MARTIO IST DER EDLE UND ERNFEST HARTMANN VON FLECKENBUEL GNAT BIERGEL JEMERLICH ERSCHOSSE UND ERMOR
Aufnahme 1999
Bildinhaber: Wagener Hermann
Bild Nr. 09-040-08
Cookie Consent mit Real Cookie Banner