37. Fleckenbühler Jahresfest

Cölber Mitteilungsblatt 2021/18

Parteiübergreifender Zuspruch für die Fleckenbühler Suchthilfe

Am Samstag, den 4. September 2021, hat das 37. Jahresfest der Fleckenbühler mit rund 250 Gästen stattgefunden. Das Fest war pandemiebedingt nach zwei Jahren wieder das erste Zusammentreffen der Bewohner aus den drei Standorten.

Die reservierten Plätze für die Gäste aus der Politik reichten kaum aus: Fast 20 Politiker aus der Landes- und Kreisebene brachten mit ihrer Anwesenheit ihre Verbundenheit mit den Fleckenbühlern zum Ausdruck. Die hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn (Bündnis 90/die Grünen), betonte in ihrem Grußwort die Einzigartigkeit und die Strahlkraft der Fleckenbühler für die Region. Die schwarz-grüne Landesregierung stehe hinter Fleckenbühl und sei um eine Lösung der Bewohnerfinanzierung bemüht. Die Suche nach einer dauerhaften Finanzierung der Bewohner Fleckenbühls dauert bereits fünf Jahre an.

Ronald Meyer, der Vorstandsvorsitzende der Fleckenbühler, berichtete von den starken Belastungen durch die Corona-Pandemie. Große Einbußen, vor allem in den Lebensmittel verarbeitenden Betrieben (Hofkäserei, Bäckerei, Catering, Gastronomie), waren nur durch viel Unterstützung durch Fördermitglieder und Spender zu kompensieren. Seit dem Sommer gehe es langsam wieder bergauf.

Der erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (CDU), der an den aktuellen Verhandlungen zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und den Fleckenbühlern beteiligt ist, wählte für sein Grußwort motivierende und große Worte: „Wir schaffen das. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Mit dieser Zuversicht schaffte er es, auch den Anwesenden Hoffnung auf eine baldige und langfristige Lösung zu machen.

Das Jahresfest ist in erster Linie ein Ereignis für die Fleckenbühler selbst. Gäste sind vor allem ehemalige, clean lebende Bewohner, Fördermitglieder und Spender, Freunde und Partner.

An den drei Standorten leben und arbeiten aktuell etwa 220 Frauen und Männer zusammen. Acht Kinder leben bei den Fleckenbühlern. Der Erfolg der Suchtselbsthilfe wird mit der Anzahl der nüchternen Tage gemessen. 74.369 nüchterne Tage im Jahr 2020 belegen das eindrucksvoll. Nicht nur für jeden Einzelnen ist dies bedeutsam, auch die Gesellschaft profitiert durch die wieder ermöglichte Teilhabe am sozialen Miteinander und am Arbeitsleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner